Fiete_Kapitän_Pfeife

Fiete – Einmal an der Uhr gedreht

Nun haben wir das ja auch geschafft. Fast hätte ich mich ja an die Sache mit der Uhrzeit gewöhnt. Über den Sommer war das ja auch angenehm: Es war schön lange hell und wenn der Sommer schon mal ein paar Sonnenstunden angeboten hat, dann konnte man es sich schon gut gehen lassen. 

Jetzt ist es ja auch wieder schon um fünf dunkel. Und das nur, weil die an den Uhren gedreht haben. Dabei sagen die Leute, die es wissen müssen, dass das Uhrendrehen nichts bringt. Energie sparen wir dadurch weniger, als wenn ich einmal ums Dorf fahre. Es sind übrigens die selben Leute, die uns vor ein paar Jahrzehnten gesagt haben, dass das ganz viel bringt. 

Aber vielleicht sollte man das mit dem Uhren-Umstellen doch behalten. Die jungen Leute gucken mich ja immer ganz ungläubig an, wenn ich erzähle, dass wir noch zu Fuß zur einzigen Telefonzelle im Ort gegangen sind, um die Freundin anzurufen. Die können sich das nicht vorstellen. Wenn wir die Uhrzeit jetzt so beibehalten, glaubt das in zehn Jahren auch niemand mehr: Ein ganzes Land beschließt, dass es jetzt nicht um zwei, sondern um drei ist. Züge bleiben stehen, Flugpläne werden umgeworfen. Mal nicht Schlipsträger-effizient.

Photo Credits: shutterstock, lassedesignen 

Comments are closed.