Das Bildnis des Dorian Gray_276_(c)_Olaf-Struck

Das „Bildnis des Dorian Gray“ im Theater

Kooperation mit dem Ballett Kiel

Mit »Das Bildnis des Dorian Gray« bringt das Theater Lübeck ab dem 11. September (Premiere + 12. September) in Kooperation mit dem Theater Kiel ein Ballett nach dem Roman von Oscar Wilde auf die Bühne des Großen Hauses. Als musikalische Grundlage für sein Ballett wählte Choreograph Yaroslav Ivanenko das intime Genre der Kammermusik mit Werken für Klavier solo bis zum Klavierquintett und stellt mit Dmitri Schostakowitsch, Frédéric Chopin und Ludovico Einaudi den drei Protagonisten der Romanhandlung drei starke Musikerpersönlichkeiten zur Seite. Die Musikalische Leitung liegt in den Händen von Daniel Carlberg.

Der junge und gutaussehende Dorian Gray wird porträtiert und wünscht sich beim Anblick seines eigenen Antlitzes nichts sehnlicher, als dass das Porträt an seiner Stelle altert und ihm lebenslange Jugend beschert. Durch einen adligen Zyniker dazu angestiftet, sein Leben ganz dem Lustprinzip unterzuordnen, schadet Gray in den nächsten Jahren achtlos seinen Mitmenschen und schreckt selbst vor Mord nicht zurück. Doch während man seinem gemalten Ebenbild diese Vergehen immer stärker ansieht, behält Gray tatsächlich sein blendendes, jugendliches Aussehen. Als sich der Prota-gonist schließlich doch der Auswirkungen seines hemmungslosen Lebenswandels bewusst wird, hofft er, das Schicksal durch Zerstören des Porträts rückgängig machen zu können …

Adresse: Theater Lübeck, Beckergrube 16, 23552 Lübeck
Website: www.theater-luebeck.de
Facebook: Theater-Lübeck
Instagram: theaterluebeck
Youtube: Theater Lübeck

Photo Credits: Olaf Struck

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing

Add a Comment

You must be logged in to post a comment