Ostsee_App_Header

Tourismusstart: Neue App mit Alternativen zum Strand

Vorschläge für's Binnenland, Parkplatzsuche und – denn doch – Strandtickert

Seit wenigen Wochen ist Tourismus in Schleswig-Holstein wieder erlaubt. Pünktlich dazu erscheint die neue App des Ostsee-Holstein-Tourismus e. V. (OHT). Darin finden Ostseefans nicht nur Informationen zur Küstenregion samt Strandbars, Radtouren oder Parkplätzen, sondern auch Inspiration für Alternativen im Binnenland. So können verschiedene Orte auch abseits der Küsten mit Ausflugszielen aufgerufen werden. Darüber hinaus listet die App Radrouten, SUP- Schulen und Restaurants zwischen Glücksburg und Travemünde sowie in der Holsteinischen Schweiz auf. Unter „Aktuelles“ erscheinen die neuesten Corona-Informationen. Auch der Strandticker mit den Füllständen der Lübecker Bucht ist integriert. Die neue Version der Ostsee-App ist ab sofort für iOS und Android-Geräte verfügbar und kann im App-Store heruntergeladen werden.

Wer die aktuellen Regelungen für einen Urlaub oder einen Tagesausflug in die Region nutzt, kann mit der App auch etwas anderes als den Strand entdecken. In der Holsteinischen Schweiz sorgen unter anderem viele Seen und Wälder für Unternehmungen im Schatten.

Natürlich enthält die neue App auch Informationen zu Stränden und zu bekannten Orten, wie Scharbeutz, Grömitz, Fehmarn oder Eckernförde. Darüber hinaus gibt sie Tipps zu Unternehmungen und Sehenswürdigkeiten in der Nähe des jeweiligen Nutzers, listet Kontaktdaten der Tourist-Informationen auf und enthält Auskünfte zu Themen wie Camping und Seebrücken. Die neue App gibt es ab sofort. Sie ersetzt und aktualisiert damit die vorherige Version.

Photo Credits: www.ostsee-schleswig-holstein.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing

Add a Comment

You must be logged in to post a comment