bibaufmoebeln

Hochschulbibliothek sucht Unterstützer

Innenausbau steht unter dem Titel #bibaufmöbeln

Die Universität zu Lübeck und die Technische Hochschule Lübeck starten eine Kampagne und suchen Unterstützer, um in dem Lernort mit neuer Einrichtung eine zeitgemäße Arbeitsumgebung schaffen zu können.

Neue Arbeitsplätze für Studierende

Für die mehr als 10 000 Studierenden der Universität zu Lübeck und der Technischen Hochschule Lübeck ist die Bibliothek der zentrale Lernort. Zudem wird sie auch von vielen Bürgerinnen und Bürgern genutzt. Es werden dringend neue Arbeitsplätze, moderne Gruppenräume und eine zeitgemäße Ausstattung benötigt, die den Lübecker Innovationsschmieden auf dem Campus gerecht werden.

Zum Wintersemester 2022/23 wollen die Universität zu Lübeck und die Technische Hochschule Lübeck die Bibliothek mit mehr als 500 neuen Arbeitsplätzen zu einem modernen Studienzentrum entwickeln.

Sanierung finanziert das Land, den Innenausbau tragen die Hochschulen

Das Land Schleswig-Holstein leistet die notwendige bauliche und energetische Sanierung. Für die geplante Innenausstattung müssen Technische Hochschule und Universität selbst aufkommen. Ein neu konzipiertes und bedarfsorientiertes Lernumfeld schafft für die Studierenden und Bürgerinnen und Bürger, die die Bibliothek nutzen, den nötigen Freiraum zum Denken.

Die ZHB wurde im Jahr 1977 gebaut. Im Rahmen einer ersten Neumöblierung im Jahr 2016/17 konnten im ersten Obergeschoss, mit der Unterstützung der Parchamschen Stiftung, 160 moderne Einzelarbeitsplätze und die Parcham Lounge mit 40 Sitzplätzen als zentraler Kommunikationspunkt ausgestattet werden. In einem nächsten Ausbauschritt sollen nun weitere 300 Arbeitsplätze hinzukommen. Um den veränderten Lern- und Arbeitsgewohnheiten der Studierenden Rechnung zu tragen, sollen unter anderem Gruppenarbeitsräume geschaffen, aber auch der Servicebereich modernisiert werden. Die Kosten für die Fassadensanierung und den Innenausbau betragen rund 5,2 Millionen Euro.

Neumöblierung kostet eine halbe Million Euro

Auf rund 485 000 Euro beziffern sich die Gesamtkosten für die zweite Stufe der Neumöblierung. „Auch kleine Beiträge ermöglichen das Erreichen großer Ziele. Helfen Sie, die Bibliothek zu einem zeitgemäßen Lern- und Arbeitsort für unsere Studierenden sowie Lübecker und Lübeckerinnen zu machen“, sagt Bibliotheksleiterin Sarah Tiemann. Beispielsweise kostet ein neuer Leihkorb 50 Euro, ein Arbeitsstuhl 300 Euro und ein Bücherwagen 1 000 Euro. „Vielleicht legen Sie auch mit Freunden und Kollegen zusammen und finanzieren einen Arbeitsplatz. Für gezielte Spenden, sprechen Sie uns gerne an.“

Website www.bib-aufmöbeln.de
Empfänger Stiftungsuniversität zu Lübeck
Verwendungszweck Projekt bibaufmoebeln
IBAN DE52 2000 0000 0020 2015 35
BIC MARKDEF1200
Institut Landeskasse – BBK Hamburg

Photo Credits: Technische Hochschule Lübeck

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing

Add a Comment

You must be logged in to post a comment