Bossong_Nora(c)Heike Steinweg_SV

Nachgeholt: Preisverleihung für Nora Bossong

Thomas-Mann-Preis 2020 wird am 6. Juni verliehen

Das Modellprojekt des Landes Schleswig-Holstein im Bereich Kultur macht es möglich: Pünktlich zu Thomas Manns 146. Geburtstag kann unter Auflagen der Thomas Mann-Preis 2020 im Theater Lübeck endlich mit einem analogen Festakt an Preisträgerin Nora Bossong überreicht werden. Das Preisgeld erhielt die Autorin bereits im November per Überweisung. Am Sonntag, 6. Juni, um 12 Uhr nimmt Bossong nun ihre Auszeichnung von Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau entgegen. Die Laudatio hält FAZ-Journalistin und Literaturkritikerin Sandra Kegel. Die Veranstaltung wird in gewohnt charmanter Manier von Prof. Dr. Friedhelm Marx, deutscher Literaturwissenschaftler und Thomas Mann-Forscher aus Bamberg, moderiert. Untermalt wird die Preisverleihung von Pianist Danang Dirhamsyah, der Stücke von Bach, Schubert und Brahms am Flügel zum Besten gibt, die sich die Preisträgerin im Vorfeld gewünscht hat.

Restkarten für die Veranstaltung sind noch bis 3. Juni, 12 Uhr, per Mail unter einladungen@luebeck.de erhältlich.

Der Thomas Mann-Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste wird seit 2010 im jährlichen Wechsel in Lübeck und München verliehen und ist mit 25 000 Euro dotiert. Mitglieder der Jury 2020 waren Prof. Dr. Friedhelm Marx (Sprecher der Jury), Michael Krüger, Dr. Birte Lipinski, Martin Mosebach, Georg M. Oswald, Gabriele Scho- penhauer und Prof. Dr. Hans Wißkirchen. Im vergangenen Jahr entschied sich die Jury für Nora Bossong (Jg. 1982), da sie laut Juryurteil zu den vielseitigsten deutschsprachigen Autorinnen der Gegenwart gehört: Seit ihrem Debüt „Gegend“ von 2006, einem lakonisch-abgründigen Familienroman, hat sie neben einigen Gedichtbänden und Essays vier Romane vorgelegt, die in schmerzhaft relevante Problemfelder unserer Gegenwart führen – und sich zugleich durch große sprachliche Virtuosität auszeichnen.

Von Nora Bossong wird Ende Juni eine Lesung im Behnhaus aufgezeichnet, die ab 1. Juli für alle online zugänglich unter www.buddenbrookhaus.de zu sehen sein wird.

Adresse: Beckergrube 16, 23552 Lübeck
Website: www.die-luebecker-museen.de
E-Mail: einladungen@luebeck.de

Photo Credits: Heike Steinweg

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing

Add a Comment

You must be logged in to post a comment