Europaisches-Hansemuseum_Stoertebeker-Konsorten-Piraten-der-Hansezeit_(c) Stefan Dendorfer, LINSENSPEKTRUM

Digitales Europäisches Hansemuseum am Museumstag

Virtuelle Geschichte der Hanse am 16. Mai

Unter der Leitlinie »Museen entdecken« wird alljährlich der Internationale Museumstag ausgerufen. Das Europäische Hansemuseum beteiligt sich in diesem Jahr mit zahlreichen digitalen Aktionen und lädt am 16. Mai dazu ein, das EHM und die Geschichte der Hanse virtuell von Zuhause aus zu entdecken. Die Gäste erwarten Mitmach-Aktionen auf Facebook, Live-Gespräche auf Instagram und eine exklusive Online-Führung mit der Kuratorin durch den 3D-Rundgang von »Störtebeker & Konsorten«.

Für den diesjährigen Internationalen Museumstag hat das Europäische Hanse-museum ein vielfältiges digitales Programm auf die Beine gestellt. Beginn ist um 11 Uhr auf Facebook. Der Geschichtserlebnisraum Roter Hahn e.V. hat sich für die Gäste eine besondere Aufgabe überlegt: Tinte selbst herstellen. Was im Mittelalter mit Eisenvitriol und Galläpfeln gelang, lässt sich auch ganz leicht Zuhause herstellen. Bastler:innen brauchen dafür Essig, rostige Nägel sowie einen Papierkaffeefilter oder ein Tuch. Danach heißt es ran an den Federkiel und einen eigenen Brief verfassen.
Um 12 Uhr geht es live auf Instagram weiter: Unter dem Titel »In Tuche gehüllt – Besuch im Kleiderdepot des Hansevolks« haben Interessierte die Gelegenheit, einen exklusiven Einblick in die Kleiderkammer des Hansevolks zu Lübeck zu werfen. Frida Santelmann (EHM) spricht mit Sören Gehrken und Sandra Brandt (Hansevolk) über edle Stoffe, Tuche und die Kunst, sich mittelalterlich zu kleiden.

Weiter geht es um 13.00 Uhr auf Zoom, wenn Piraten-Fans gemeinsam mit Kuratorin Franziska Evers virtuell in See stechen: Evers führt online durch den 3D-Scan der vergangenen Sommer zu Ende gegangenen Sonderausstellung »Störtebeker & Konsorten – Piraten der Hansezeit?«. Der Link zum Zoom-Meeting wird rechtzeitig auf der Website des EHM veröffentlicht.

Warum herrschte Ende des 16. Jahrhunderts »Dicke Luft zwischen Lübeck und Stade«? Wiebke Etzold von den Museen Stade und Marilena Meyer (EHM) sprechen aus den Perspektiven von Lübeck und Stade über den Konflikt innerhalb der Hanse, der 1601 zu Stades Ausschluss aus dieser führte. Um 14 Uhr live auf Instagram.

»Auf die Steine, fertig, los!« heißt es um 15 Uhr, wenn das EHM Freund:innen und Kolleg:innen zur »Hanse steinreich«-Bau Challenge auffordert. Wer baut am Schnellsten, Kreativsten und Schönsten? Und welche Hobby-Baumeister:innen wagen sich Zuhause an die Herausforderung? Das Ergebnis wird anschließend auf Facebook präsentiert. Alle Online-Angebote sind kostenfrei und die Teilnahme ohne vorherige Anmeldung möglich. Weitere Informationen zu den Programmpunkten gibt es unter www.hansemuseum.eu.

Wer das EHM vor Ort entdecken möchte, hat am 16. Mai die Gelegenheit, die Dauerausstellung »Die Hanse« für nur 5€ zu be-suchen – Kinder bis 16 Jahren gehen kostenfrei auf Entdeckertour. Zeitfenster-Tickets für den Besuch der Ausstellung gibt es im Vorfeld ausschließlich im Ticketshop unter www.hansemuseum.eu.

Adresse: An der Untertrave 1, 23552 Lübeck
Website: www.hansemuseum.eu
Social-Media-Kanäle: Facebook, Instagram, Twitter, Youtube

Photo Credits: Stefan Dendorfer, LINSENSPEKTRUM

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing

Add a Comment

You must be logged in to post a comment