Holstentor Sonneneinfall mit Salzspeicher © LTM

Welterbe-Tag: Lübeck feiert

Am 6. Juni veranstaltet die Deutsche UNESCO-Kommission gemeinsam mit dem Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland den diesjährigen UNESCO-Welterbetag in Deutschland mit dem Themenschwerpunkt „Solidarität und Dialog“. Auch in Lübeck sind digitale Formate und Führungen vor Ort geplant, die dazu einladen das einzigartige Welterbe der „Königin der Hanse“ zu erkunden. Zentrale Plattform des UNESCO-Welterbetags ist die Website www.unesco-welterbetag.de, über die alle Veranstaltungen und Präsentationen der insgesamt 46 Welterbestätten in Deutschland vorgestellt werden.

In Lübeck bietet die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) am 6. Juni vier Sonderführungen unter dem Motto „Morgen im Welterbe Lübeck“ an, die in vier verschiedene Quartiere der Altstadt führen. Sie starten alle am Sonntag, 6. Juni, um 8 Uhr an der Tourist-Information am Holstentorplatz und zeigen das faszinierende Welterbe Lübecks zur entspannten Morgenstunde. Es erfolgt eine Kontaktdatenerfassung (z.B. über luca) und es gilt die Maskenpflicht. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 20 Personen pro Führung begrenzt, die Teilnahme ist kostenfrei. Rechtzeitiges Erscheinen sichert einen der verfügbaren Plätze!

Tipp: Zur Verschnaufpause beim individuellen Altstadtbummel lädt der „kulturgrüne Komplimentegarten“ mit einem Labyrinth aus 150 Hochbeeten auf dem Koberg ein.

Wer die Welterbestätte Lübeck virtuell von zu Hause aus erkunden möchte, der findet unter www.unesco-welterbetag.de/welterbestaetten/hansestadt-lubeck ausführliche Informationen und spannende Lübeck-Videos. Sie wurden anlässlich des Welterbetages 2021 im Auftrag der LTM mit der Welterbemanagerin der Hansestadt Lübeck Cathrin Vogel, der Stadtführerin Anna Carlzon Behncke und LTM-Marketingleiterin Barbara Schwartz gedreht. Drehorte waren u.a. das historische Domviertel und das Gängeviertel mit dem Bäckergang und dem Glandorps Hof, der im späten Mittelalter als Stiftshof für „Witwen ehrbaren Standes“ errichtet wurde und noch heute als Beispiel für Solidarität und Fürsorge der Lübecker Kaufleute gilt. Das Gängeviertel entspricht als grüne Oase und Natur im Herzen der Altstadt ganz dem von den Vereinten Nationen formulierten Aspekt der Nachhaltigkeit, der die Welterbestätten seit Jahren intensiv begleitet. Weitere Videos wurden in den Innenstadtkirchen St. Marien und St. Aegidien gedreht, deren Türme gemeinsam mit St. Jakobi, St. Petri und dem Dom die Altstadtsilhouette seit Jahrhunderten prägen und Sinnbild für Macht und Reichtum der „Königin der Hanse“ waren.

Adresse: Holstentorplatz 1, 23552 Lübeck
Website: www.luebeck-tourismus.de
Facebook: @Luebeck.Travemuende
Instagram: visitluebeck.de
Twitter: hansekoenigin

Photo Credits: LTM

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing
Gemeinsam mit seiner Begleitung Anna Nass fährt BILLY GREEN quer durchs Land, trifft spannende Leute und Projekte und pflanzt zahlreiche Bäume

Fahrradständer: Kondom auf drei Rädern unterwegs

Am 29. Mai in Lübeck: Gut zu Vögeln, noch besser zu Bäumen

Ein Mann, ein „Fahrradständer“ mit 10 000 Kondomen und unzähligen Bäumen im Gepäck – Damit startet der Hamburger Christopher Schmidt alias BILLY GREEN den wohl verrücktesten Roadtrip Deutschlands! Hintergrund: er möchte darauf aufmerksam machen, dass man ab sofort Vögeln mit Nachhaltigkeit verbindet. Nächster Halt: die Hansestadt Lübeck am 29. Mai! Über die insgesamt mehr als 2 000 Kilometer lange Stre-cke quer durch das Land verfolgt der beliebte Moderator von „Die Show mit Chris“ gemeinsam mit BILLY BOY die Mission: Bäume pflanzen, Menschen für Nachhaltigkeit und Umweltschutz aktivieren und aufklären – und das nicht nur in puncto Bienchen und Blümchen. Denn mit der schönsten Nebensache der Welt können gemeinsam ganze Wälder gepflanzt werden: Egal wann, wie, wo oder in welcher Stellung – mit BILLY BOY Green Love auf dem Lümmel werden fleißig Bäume gepflanzt. Dafür möchte Christopher Schmidt auch andere Menschen begeistern und ruft dazu auf, bereits mit kleinen Schritte ein Zeichen für Umwelt- und Klimaschutz zu setzen. Immer mit dabei: Sein umgebautes Liegefahrrad, der „Fahrradständer“, seine Begleitung Anna-Lena Kramer alias Anna Nass, unzählige Gespräche und tolle Aktionen!

Gut zu Vögeln, noch besser zu Bäumen

Der BILLY GREEN-Roadtrip zeigt auf kreative Weise, dass Umweltschutz und Schäferstündchen ein gutes Paar abbilden. Und das wortwörtlich: Denn die Route von Christopher Schmidt in seinem grünen Liegerad folgt der international bekannten Phallusroute. Seine Mission führt BILLY GREEN von Zeven aus über Hamburg nach Berlin bis Frankfurt und wieder zurück zu seinem Startpunkt Zeven, dem Produktionsstandort von BILLY BOY. Dabei bietet die Route nicht nur abwechslungsreiche Naturerlebnisse, sondern auch Besuche von Menschen mit spannenden Geschichten, außergewöhnlichen Projekten und Baumschulen, Campingerlebnissen, Müll-Sammel-Projekten und vielen weiteren tollen Aktionen. Denn schließlich gilt es: Wer vögeln kann, kann auch Bäume pflanzen – und das geht auch klimaneutral! Das zeigt das neueste Produkt von BILLY BOY: Mit BILLY BOY Green Love bringt die Kondommarke im Mai 2021 eine klimaneutrale Edition auf den Markt und pflanzt zusätzlich für jede verkaufte Packung einen Baum. Daher ist der Fahrradständer auch gut bestückt mit den neuen Kondomen, kleinen Bäumen und jeder Menge anderer Überraschungen, um aufzuklären und die Welt ein bisschen grüner zu machen. Natürlich stets unter Einhaltung aller geltenden Schutzverordnungen!

Photo Credits: Billy Boy

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing
5a0c85b4-2828-4c37-ab01-34b6a1541e60

Neuer Stürmer bei Phönix

Dominik Wüst kehrt in den Norden zurück

Der 25-jährige Angreifer Wüst kehrt zurück in den Norden. Von Januar bis Juni 2019 spielte er bereits unter dem sportlichen Leiter des 1. FC Phönix Frank Salomon beim NTSV Strand 08. In 11 Pflichtspielen knipste Wüst damals 9 Tore und sicherte Strand 08 damit den Gewinn der Landesmeisterschaft.

Da Strand 08 allerdings auf den Regionalligaaufstieg verzichtete, wechselte Wüst zur SpVgg Greuther Fürth. In der dortigen Regionalligamannschaft kam er zu 16 Einsätzen und 2 Toren, wurde aber nicht richtig glücklich. Ein kurzes Intermezzo bei Bayern Alzenau (Regionalliga Südwest) beendete dann die Corona Zeit.

Nach mehreren Trainingseinheiten an der Travemünder Allee entschlossen sich die Phönix Verantwortlichen zu der Verpflichtung.

„Dome ist körperlich in Bestform, eine Trainingsmaschine. Er erwartet von sich unheimlich viel. Wir werden ihm die erforderliche Lockerheit geben, dann trifft er auch in der Regionalliga. In den letzten 2 Jahren ist er durch sein knallhartes Training viel stabiler geworden“, resümiert der sportliche Leiter Frank Salomon.

Wüst freut sich voller Euphorie auf den Start im Norden. „Ich bin froh, dass es geklappt hat. Ich liebe den Norden, Lübeck und die Küste sind eine tolle Region. Sportlich möchte ich ein guter Regionalligaspieler sein und möchte mit dem Team einiges erreichen“, freut sich Dominik Wüst.

Adresse: Travemünder Allee 69c, 23568 Lübeck
Website: www.phoenix-adler.de
Facebook: @PhoenixLuebeck
Instagram: 1fc_phoenix_luebeck

Photo Credits: Phönix Lübeck

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing
Bossong_Nora(c)Heike Steinweg_SV

Nachgeholt: Preisverleihung für Nora Bossong

Thomas-Mann-Preis 2020 wird am 6. Juni verliehen

Das Modellprojekt des Landes Schleswig-Holstein im Bereich Kultur macht es möglich: Pünktlich zu Thomas Manns 146. Geburtstag kann unter Auflagen der Thomas Mann-Preis 2020 im Theater Lübeck endlich mit einem analogen Festakt an Preisträgerin Nora Bossong überreicht werden. Das Preisgeld erhielt die Autorin bereits im November per Überweisung. Am Sonntag, 6. Juni, um 12 Uhr nimmt Bossong nun ihre Auszeichnung von Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau entgegen. Die Laudatio hält FAZ-Journalistin und Literaturkritikerin Sandra Kegel. Die Veranstaltung wird in gewohnt charmanter Manier von Prof. Dr. Friedhelm Marx, deutscher Literaturwissenschaftler und Thomas Mann-Forscher aus Bamberg, moderiert. Untermalt wird die Preisverleihung von Pianist Danang Dirhamsyah, der Stücke von Bach, Schubert und Brahms am Flügel zum Besten gibt, die sich die Preisträgerin im Vorfeld gewünscht hat.

Restkarten für die Veranstaltung sind noch bis 3. Juni, 12 Uhr, per Mail unter einladungen@luebeck.de erhältlich.

Der Thomas Mann-Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste wird seit 2010 im jährlichen Wechsel in Lübeck und München verliehen und ist mit 25 000 Euro dotiert. Mitglieder der Jury 2020 waren Prof. Dr. Friedhelm Marx (Sprecher der Jury), Michael Krüger, Dr. Birte Lipinski, Martin Mosebach, Georg M. Oswald, Gabriele Scho- penhauer und Prof. Dr. Hans Wißkirchen. Im vergangenen Jahr entschied sich die Jury für Nora Bossong (Jg. 1982), da sie laut Juryurteil zu den vielseitigsten deutschsprachigen Autorinnen der Gegenwart gehört: Seit ihrem Debüt „Gegend“ von 2006, einem lakonisch-abgründigen Familienroman, hat sie neben einigen Gedichtbänden und Essays vier Romane vorgelegt, die in schmerzhaft relevante Problemfelder unserer Gegenwart führen – und sich zugleich durch große sprachliche Virtuosität auszeichnen.

Von Nora Bossong wird Ende Juni eine Lesung im Behnhaus aufgezeichnet, die ab 1. Juli für alle online zugänglich unter www.buddenbrookhaus.de zu sehen sein wird.

Adresse: Beckergrube 16, 23552 Lübeck
Website: www.die-luebecker-museen.de
E-Mail: einladungen@luebeck.de

Photo Credits: Heike Steinweg

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing
Foto: © Olaf Malzahn

Musik zum Kennenlernen

"Inside Music": Digitale Einführungen zu musikalischen Werken

Für die jungen Musiker:innen des Jugendsinfonieorchesters bestand nahezu eineinhalb Jahre lang nicht die Möglichkeit, gemeinsam zu musizieren oder aufzutreten. Auch der Musikunterricht in den Schulen wurde ausgesetzt. Mit dem Projekt »Inside Music« bekommen die Jugendlichen nun wieder die Gelegenheit, sich sowohl praktisch als auch theoretisch mit Musik zu beschäftigen und diese Erfahrungen weiterzugeben.

Über mehrere Wochen hinweg haben sie sich in zwei Kleingruppen mittels digitaler Treffen intensiv mit Mendelssohn-Bartholdys und Boccherinis Werken beschäftigt. Dabei widmeten sie sich verschiedenen Fragestellungen: Was macht diese Musik mit mir und was mache ich mit der Musik? Welche Assoziationen ruft sie hervor, welche Bilder entstehen? Welche musikalischen Mittel führen bei mir zu diesen Wahrnehmungen?

Erstes Ergebnis dieser Zusammenarbeit werden zwei Videoclips zu Felix Mendelssohn-Bartholdys »Hebriden-Ouvertüre« und Luigi Rodolfo Boccherinis »Flötenquintett Op. 17, Nr. 1« sein, die auf der Website des Theater Lübeck unter Jung plus X sowie auf dem Youtube-Kanal des Theaters veröffentlicht werden. In den digitalen Werkeinführungen werden musikalische Parameter herausgearbeitet und die genannten Assoziationen und Wahrnehmungen dargestellt. Ziel ist es, anderen musikinteressierten Jugendlichen einen ersten Zugang zu dieser Art von Musik zu bieten.

Adresse: Beckergrube 16, 23552 Lübeck
Website: www.theater-luebeck.de

Photo Credits: Olaf Malzahn

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing
Plakat ohne Daten Segnungsgottesdienste

Segnung für werdendes Leben

Gottesdienst für Schwangere und alle, die ein Kind erwarten

Ein Kind zu bekommen – was für ein Ereignis! Manchmal lange ersehnt, gewünscht, erhofft. Aber manches Mal auch erschreckend, mit Fragen und Zweifeln behaftet. Wie wird es sein, Mutter/Vater zu sein? Wie wird die Situation sein, wenn das Kind zur Welt kommt? Welche Auflagen gelten dann im Krankenhaus? Darf jemand die Mutter bei der Geburt begleiten? Muss der Vater oder die Partnerin direkt nach der Geburt die Klinik verlassen? Bei jedem Besuch bei der Frauenärztin, beim Arzt oder der Hebamme wird über mögliche Risiken gesprochen, die manche Schwangere verunsichern. Zuspruch aber tut so gut und die Gewissheit: Was immer geschieht, Gott ist da und begleitet alles in Liebe!

Eine Schwangerschaft betrifft immer Körper und Seele. In der Pandemiesituation sind noch viel mehr Fragen da, und schließlich geht jede Schwangerschaft mit so vielen Gefühlen einher: Himmelhoch jauchzend – zu Tode betrübt. Die Kirchengemeinden Dom zu Lübeck und St. Aegidien laden zu einem mutmachenden Gottesdienst für Schwangere und die, die sie begleiten, ein: am Sonntag, dem 30. Mai 2021, um 17 Uhr im Dom mit Pastorin Margrit Wegner.

Adresse: Mühlendamm 2-6, 23552 Lübeck
Website: www.domzuluebeck.de

Photo Credits:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing
debuetpreis_2021-alle-autor_innen

Online-Voting für Preis des Buddenbrook-Hauses

10. Debütpreis zum ersten Mal mit Publikumsvoting

Der Debütpreis des Buddenbrookhauses wird in diesem Jahr zum zehnten Mal vergeben. Zum ersten Mal dürfen sich im Jubiläumsjahr auch Besucher:innen der Homepage des Buddenbrookhauses an der Wahl beteiligen: Dort präsentieren sich fünf von der Jury vorab ausgewählte Nachwuchsautor:innen mit einer kurzen digitalen Lesung aus ihrem Erstlingswerk.

Nominiert sind Marina Frenk für „ewig her und gar nicht wahr“, Verena Keßler für „Die Gespenster von Demmin“, Yulia Marfutova für „Der Himmel vor hundert Jahren“, Markus Ostermair für „Der Sandler“ sowie Nastasja Penzar für „Yona“. Die Videos können unter www.debüt.net abgerufen werden und es besteht die Möglichkeit zu einem Publikumsvoting bis einschließlich 20. Juni. Anschließend werden die drei Kandidat:innen mit den meisten Stimmen bekanntgegeben.

Der Debütpreis des Buddenbrookhauses wird seit 2003 alle zwei Jahre in Erinnerung an den erfolgreichsten Debütroman der deutschen Literatur, Thomas Manns „Buddenbrooks“, verliehen. Er ist mit 2000 Euro dotiert. Die Jury wählt Romane aus, deren Autor:innen zu Lesungen ins Lübecker Buddenbrookhaus eingeladen werden. Preisgeld und Lesungen spendet seit Beginn der Vergabe der Lions Club Lübeck-Hanse.

Website: www.debüt.de

Photo Credits: Die Lübecker Museen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing
02_S-Immobilienshop im Hochschulstadtteil_Fotograf_Frederic Wojcik

Sparkasse eröffnet Immobilienshop im Hochschulstadtteil

Zweite Immobilien-Filiale nach Travemünde

Der zweite S-Immobilienshop der Sparkasse zu Lübeck AG wurde am 18. Mai im Lübecker Hochschulstadtteil eröffnet. Interessierte Kundinnen und Kunden können ab sofort und direkt vor Ort im Hochschulstadtteil unter anderem Immobilienangebote sichten, sich über die Möglichkeiten des Immobilienverkaufs beraten oder sich ein Angebot zur Finanzierung einer Immobilie errechnen lassen. Der erste S-Immobilienshop war im April in Travemünde eröffnet worden.

Die Sparkasse zu Lübeck, Ende des vergangenen Jahres vom „Makler-Kompass“ der Zeitschrift Capital als Top-Makler in Deutschland ausgezeichnet, eröffnete am 18. Mai 2021 ihren zweiten S-Immobilienshop – und zwar im Hochschulstadtteil der Hansestadt. Aufgrund der Corona-Pandemie musste auch in diesem Fall auf eine Eröffnungsveranstaltung mit Gästen verzichtet werden. Interessierte Kundinnen und Kunden haben seitdem vor Ort die Möglichkeit, sich über den Verkauf, den Kauf, die Bewertung sowie die Finanzierung der Wunschimmobilie beraten zu lassen. Unter anderem können die Kundinnen und Kunden über Flatscreens die angebotenen Immobilien direkt virtuell besichtigen oder sich schnell und unkompliziert einen Finanzierungsrahmen berechnen lassen. Darüber hinaus können sich die Kunden über Themen wie Energieausweise, Objektfotografie, Home Staging sowie Immobiliensprechstunden und ausgewählte Vortragsthemen rund um das Thema „Immobilie“ informieren. Alles wird sowohl in Präsenz als auch in digitaler Form angeboten.

Adresse: Maria-Goeppert-Straße 17, 23562 Lübeck
Website: www.sparkasse-luebeck.de
E-Mail: immo@spk-luebeck.de

Photo Credits: Frederic Wojcik

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing
Foto: © Olaf Malzahn

TrendwerkSTADT: Lübeck wirbt um Nachwuchskräfte

Neues Zentrum für Interessenten eröffnet

Bürgermeister Jan Lindenau hat zusammen mit Vertreterinnen des Bereiches Personal die Türen der „TalentwerkSTADT“ der Hansestadt Lübeck eröffnet. „Das neue Zentrum soll ein weiterer Ort sein, um vielfältige Talente und Potentiale für uns als Arbeitgeberin anzusprechen“, so Jan Lindenau. Der Bereich Personal bietet in den neuen und zentral gelegenen Räumlichkeiten in der Fischstraße 2-6 (2 Minuten Gehweg vom Rathaus entfernt) barrierefreie, vielfältige, professionelle und persönliche Beratungs- und Informationsangebote rund um die Themen Jobs und Ausbildung bei der Hansestadt Lübeck inklusive ihrer Eigenbetriebe (Entsorgungsbetriebe Lübeck, Lübecker Schwimmbäder u. SeniorInneneinrichtungen). Auch soll die TalentwerkSTADT Raum für städtische Netzwerker:innen bieten, um einen Austausch über relevante zukunftsbezogene Themenfelder der Arbeitswelt in Lübeck zu ermöglichen.

„Wir haben einen attraktiven Veranstaltungsort geschaffen, um unser Format der WerkSTADTgespräche für vielfältige Zielgruppen, Auszubildende oder Fachkräfte anzubieten“, erklärt die Bereichsleiterin Personal, Simone Philipp. Außerdem könne der Bereich hier angemessen neue Kolleg:innen der Hansestadt Lübeck willkommen heißen, so Philipp weiter.

Die Vielfalt der Ausbildungen und der beruflichen Tätigkeitsfelder bei der Hansestadt Lübeck ist nun auch in Imagefilmen porträtiert und online unter www.luebeck.de/karriere sowie in den Social-Media-Kanälen der städtischen Eigenbetriebe zu finden.

„Noch lassen es die Herausforderungen der Covid-19-Pandemie leider nicht zu, die Eröffnung der TalentwerkSTADT und die Vielfalt unserer Mitarbeitenden gemeinsam zu feiern. Wir sind aber zuversichtlich, das Event im Laufe des Jahres nachholen zu können,“ schließt Jan Lindenau.

Adresse: Fischstraße 2-6, 23552 Lübeck
Website: www.luebeck.de/karriere

Photo Credits: Olaf Malzahn

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing
Axel G.Handschuh

Glasmalereien und Acrylgemälde in der Kunsttankstelle

Ausstellung von Werken von Sinisa Becanovic und Axel G. Handschuh

Zwei mit unterschiedlichen Materialien und Themen arbeitende Künstler teilen sich die Ausstellungshalle der Kunsttankstelle für die nächsten drei Wochen. Der Glasmalermeister Sinisa Becanovic aus Lübeck zeigt Werke aus bemaltem Glas und verweist damit auf eine alte Technik, die er mit neuen Gestaltungselementen verbunden hat.

Der in Lüdersdorf bei Schönberg lebende Grafikdesigner Axel G. Handschuh zeigt um die zwanzig expressionistische Acrylmalereien auf Leinwand unter dem Titel „Genesis“ . Thema dieser Bilder ist die in alten Mythen erzählte Erschaffung und Entstehung des Weltalls. Anhand von Bildern, die Weltraum-Teleskope wiedergeben, und natürlich seiner eigenen Fantasie hat er sich mit diesem Komplex auseinandergesetzt.

Adresse: Wallstr. 3-5, 23560 Lübeck
Website: www.defacto-art.de

Photo Credits: de facto Art

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing